First Affair

Zur FirstAffair Website

Bewährte Casual Dating-Agentur Seitenspringer, Singles und Paare

Die diskrete Partnerbörse für das knisternd-erotische Erlebnis – mit und ohne Partner
111-0Gesamtbewertung 3,6 von 5:
FirstAffair kostenlos testen >>
Website: www.firstaffair.de

  • Viele Mitglieder mit gepflegten Profilen, deren Zahl stetig wächst
  • Toller Preisvorteil für Frauen bei der Premium-Mitgliedschaft
  • Sehr guter Sicherheits- und Diskretionsschutz
  • Keine automatische Verlängerung der Premium-Mitgliedschaft
  • Sexperts only: Neulinge bei den vielen Abkürzungen für erotische Praktiken  schlicht überfordert

 

 

Ob in Beziehung, Single oder Paar auf der Suche nach erotischer Horizonterweiterung: Das Abenteuer erwartet sie hier

Kurz- Beschreibung

First Affair mag dem einen oder anderen vielleicht nicht viel sagen, Abenteuer18 wahrscheinlich schon. Unter diesem Namen, mit einem schnell bekannt gewordenen Werbespot ging der Berliner Anbieter 2004 auf den Markt. Des anfänglich eher verruchten, etwas schmuddeligen Images konnte sich die Seite durch wertige Imagepflege rasch und gründlich erwehren. Sehr gute Ideen wurden zudem realisiert, um die Diskretion und Sicherheit der Mitglieder voll zu gewährleisten.

Dafür wird First Affair zu Recht nicht nur mit einer sehr großen, sondern einer vor allem immer weiter wachsenden Mitgliederzahl belohnt.

 

Jetzt kostenlos ausprobieren >>

Mitglieder

Beinahe 2 Millionen

 

Verhältnis*

32% weiblich | 68% männlich

*knapp 5% darunter als Paar auf der Suche

 

Zielgruppe

Männer und Frauen ab 18 Jahren. Der Altersdurchschnitt liegt bei Mitte 30.

 

Vermittlungs- prinzip

Kontaktanzeigenprinzip und Matching nach Mitgliedervoting

 

Spezialisierung

Seitensprungagentur, Casual Dating für Singles und Paare

 

Auszeichnungen / Sicherheit / Zertifikate

  • SSL-Verschlüsselung
  • Wertige Imagepflege in den etablierten Medien (GQ, Max, FAZ.NET, COSMOPOITAN, usw.)
  • Gute Bewertungen und Empfehlungen prominenter Teststellen (MAXIM, SZ, uvm.)
 

Beschreibung

First Affair, 2004 in Berlin ins Leben gerufen, wurde durch seinen Zwilling, Abenteuer18, erstmals Männern und Frauen bekannt, die in ihrer Partnerschaft etwas vermissten. Dem Werbespot dazu wurde schnell einige Aufmerksamkeit zuteil, diverse Parodien kursierten, was der Seite durchaus zu Bekanntheit verhalf. Jedoch trug es ihr auch gleich zum Auftakt ein eher schlechtes Image ein.
Ganz zu Unrecht. Das hat Abenteuer18/First Affair auch sehr schnell und erfolgreich beweisen können. Schmuddel-Profilen, Fakes und Karteileichen ist keine lange Daseinsfreist gewährt, so sie überhaupt durch die sehr guten Prüfungsmechanismen kommen können. Zunehmende Mitgliederzahlen sind der Beweis, dass First Affair nicht nur gute Imagepflege betrieben hat, sondern auch hohe Diskretions- und Sicherheitsstandards für seine Nutzer umzusetzen weiß. Dies zieht nicht nur viele, sondern vor allem auch niveauvolle Seitenspringer, Singles und Paare an.

In erster Linie als Portal für das erotische Abenteuer ohne Bindungsabsicht gedacht, bietet First Affair, bei Angabe dieses Wunsches, ebenfalls an, in eine neue Beziehung zu helfen.  Durch das Betreiben der kleinen Singlebörse myflirt.com hat der Anbieter auch in diesem Segment durchaus Erfahrung vorzuweisen.
Außer in Deutschland ist First Affair auch in der Schweiz und in Österreich verfügbar und erfreut sich dort ebenfalls zunehmender Mitgliederzahlen.

 

Procedere

Um einen Account anzulegen, wird knapp eine Viertelstunde benötigt. Nach der Anmeldung geht ein zu bestätigender Link per Email zu, dann kann das Profil eingerichtet werden. In erster Linie sind   Angaben per Ankreuzfragen zu machen, danach steht aber noch und genügend Freitext für die individuelle Darstellung zur Verfügung.
Flirt Affair setzt dabei ganz auf Offenheit und Ehrlichkeit seiner Mitglieder. So müssen Angaben zu Augenfarbe, Figur, etc. unbedingt gemacht werden, sonst ist die vollständige Anmeldung nicht möglich. Das mag manchen stören, jedoch sorgt es für wirklich wertige, da aussagekräftige Profile im Pool. Ein Nachteil für das Mitglied ist es also keinesfalls, einige angeforderte Dinge über sich preiszugeben.

Die Darstellung kann man dann mit bis zu zehn Fotos ergänzen. Schön hier die Möglichkeit, diese Fotos alle oder einzeln freizugeben. Hat man später einige Favoriten beisammen, kann man sie sogar noch einmal gesondert in den Genuss besonderer Bilder bringen.

Wer sich verifizieren lässt, erhält als „Gütesiegel“ für andere Mitglieder ein Häkchen im Profil.

 

Besonderheiten

  • Telefonkonferenz: Mitglieder können über First Affair telefonieren, ohne ihre Nummer herausgeben zu müssen. Den Gesprächspartnern wird ein virtueller Raum und eine Telefonnummer zugewiesen, die nur für sie gilt.
  • Videochat
  • Spielerische Matchings durch das Fotovoting („Hot or Not“-Prinzip: Stimmen beide Mitglieder positiv füreinander ab, ist es ein Match)
  • Frauen zahlen einmalig einen sehr kleinen Mitgliedsbeitrag
  • Flexibles Coin-System für virtuelle Geschenke, VIP-Nachrichten (Zuschrift wird im Postfach besonders hervor gehoben), und viele Features mehr
  • „Vertrauensleute“: Fotos können ausschließlich für Nutzer aus der Favoritenliste freigeschaltet werden
  • Tarnmodus: Ansicht kann so einstellbar, dass zufällig auf den Monitor schauende Dritte nicht erkennen können, welche Seite da gerade aufgerufen wird
  • Service-Vorteile: Bevorzugte Behandlung von Inseraten, kostenloses Überarbeiten von per Mail zugesandter Fotos
 

Preise

Premium-Mitgliedschaft für Männer  und Paare

12 Monate: 12,99 Euro/Monat
6 Monate: 16,99 Euro/Monat
3 Monate: 19,99 Euro/Monat
1 Monat: 39,99 Euro

 

Premium-Mitgliedschaft für Frauen

Einmalig 5,00 Euro

 

Coins (Paketpreise)

300 Coins: 79,99 Euro
100 Coins: 29,99 Euro
30 Coins: 9,99 Euro

 

Leistungen

Basis (Gratis)

  • Einrichten und Verwalten des Profils, Besuch anderer (beschränkte Einsicht)
  • Volle Nutzung der Suchfunktion

Premium-Mitgliedschaft (Zusatzleistungen)

  • Volle Kontaktaufnahme zu anderen Mitgliedern
  • Volle Einsicht anderer Profile (soweit vom Nutzer freigegeben)
 

Testergebnis

111-0Gesamtbewertung 3,6 von 5:

 

Rating

11110 Anmeldung & Procedere 4,0 von 5:
11100 Usability & Design 3,0 von 5:
111-0 Funktionalität & Kommunikation 3,5 von 5:
11110 Qualität & Aktualität der Profile 4,0 von 5:
111-0 Vermittlungswahrscheinlichkeit 3,5 von 5:

 

Versuchen Sie doch mal einen Seitensprung bei First Affair > hier entlang.

Pro

  • Insgesamt sympathische Nutzer mit gepflegten und aussagekräftigen Profilen
  • Sehr gute und wirksame Anti-Fake-Maßnahmen
  • Gute Maßnahmen gegen Karteileichen: Inaktive Profile, deren Inhaber auch nicht auf Rückfragen von First Affair reagieren, werden gelöscht
  • Mitgliedschaft für Frauen ausgesprochen günstig
  • Fairness: Keine automatische Verlängerung der Mitgliedschaft, wenn nicht ausdrücklich gewünscht
  • Schöne Mobilversion der Seite
  • Umsetzung vieler guter Ideen, hohe Sicherheit und Diskretion zu gewährleisten (z.B. die Telefonkonferenz)
 

Contra

  • Rätselraten für Erotik-Neulinge: Praktiken nur als Kürzel aufgeführt.
  • Leider keine Zertifikate oder andere Sicherheitsnachweise entsprechender Prüfinstitutionen
  • Keine App verfügbar
  • Noch immer beachtlicher Männerüberschuss
  • Design nicht mehr ganz zeitgemäß
 

Fazit

First Affair/Abeneuer18 überzeugt mit Erfahrung in erfolgreicher, diskreter Vermittlung von Seitensprüngen, einem sehr einfachen Aufbau der Seite, der die Nutzung schnell und einfach begreifbar macht und vor allem einem großen, sympathischen Publikum. Das rigorose Aussortieren von unseriösen Profilen aller Art und auch der ungenutzten Zugänge beschert den Mitgliedern einen Pool, in dem sie sicher und erfolgreich nach dem richtigen Sexual-Partner suchen können, der ihre erotischen Interessen teilen will.

Apropos „Partner“: Auch die Suche danach ist bei First Affair möglich. Bei einem Seitensprung-Anbieter ist dies aber eine eher exotisch anmutende Serviceleistung und wird von den Nutzern entsprechend kaum bis gar nicht genutzt.

Sehr schade für Neulinge: Wer auf First Affair unterwegs sein möchte, muss schon wissen, was z.B. KS, OFI, VE oder FAA bedeutet. Eine Hilfsseite gibt es nicht, so dass es ohne eigene „Kürzel-Kenntnis“ schwerer wird, den oder die  Richtige/n ausfindig zu machen.
Wen das aber nicht schreckt oder wer sogar „Sexperte“ ist und sich auf einer bewährten Casual  Dating-Seite tummeln möchte, sei First Affair in jedem Fall empfohlen.

 

Adresse

netforge GmbH & Co.KG
Ehrenbergstr. 16a
10245 Berlin

Email: Kontaktformular für eingeloggte Mitglieder
Telefon: 0700/638 367 43

 
 
 

Nach >>oben

-