jaumo

Wischen, flirten, verlieben. Fernab des tinder-Hypes

Charmante Flirt-App aus dem Schwabenländle

111-0Gesamtbewertung 3,5 von 5:
JAUMO kostenlos testen >>
Website: www.jaumo.com

 

  • Junge, aktive Mitglieder mit und ohne facebook-Profil
  • Kostenlos voll nutzbare App in modernem Design
  • Sehr einfache Bedienung, die Spaß macht
  • Moderate Werbeeinblendung in der kostenlosen Version
  • Stark wachsende Community
  • Singles aus den süddeutschen Bundesländern noch immer überrepräsentiert

Sehr junge Flirt-App mit Potential

 

Kurz- Beschreibung

Brandneu ist jaumo selbst nicht. 2011 brachten zwei Schwaben aus Göppingen ein gut gelungenes Kontaktanzeigen-Portal auf den Markt, das aber leider kaum Bekanntheit erlangte. Die beiden Gründer erkannten die Zeichen der Zeit und entschieden sich genau für das Richtige: Im Februar 2017 wurde jaumo komplett auf App umgestellt.
So jung die Anwendung ist, so beachtlich ist bereits ihr Erfolg. Zwanzig Millionen Installationen lassen sich inzwischen weltweit verzeichnen – und die Zahlen steigen weiter. Nicht minder steigt damit das Potential jaumos, eine echte Alternative zu tinder zu werden.

 

Kostenlos ausprobieren >>

Mitglieder

Über 4 Millionen in Deutschland, ca. 20 Millionen weltweit

 

Verhältnis

40% weiblich | 60% männlich

 

Zielgruppe

Singles von 18 bis 35 Jahren, der Altersdurchschnitt liegt ungefähr bei Mitte 20.

 

Vermittlungs- prinzip

Matching nach einstellbarer Suchfunktion, Steckbriefangaben und übereinstimmenden Profil-Likes

 

Spezialisierung

Mobile Flirt- und Dating-App

 

Sicherheit / Zertifikate

Sieger der Applause Studie („Beste Dating-Apps der Welt 2016“)

 

Beschreibung

Für Spaß. Für Liebe. Fürs Leben. Diese Mission verfolgen die beiden Gründer von jaumo. Die jüngste der getesteten Apps soll einfach sein, Spaß machen und eine große, vielseitig interessierte Community bilden. Natürlich immer mit Fokus auf dem Flirt und dem Finden der neuen Liebe. Dass dies den beiden Schwaben durchaus gelungen ist, beweisen beeindruckende Zahlen: Obwohl erst seit Februar 2017 im App-Store, verzeichnet sie bereits 20 Millionen Installationen. Tendenz weiter steigend. Immer mehr User entdecken die in über 50 Sprachen verfügbare App.

Sympathisch macht auch, dass jaumo ein ausschließlich selbstfinanziertes Unternehmen ist, dessen Team unverändert aus zwei Personen besteht: den Gründern selbst.   Diese haben es geschafft, zunehmend eine echte Alternative zu tinder aufzubauen. Auch hier wird gewischt, wer übereinstimmend „geliked“ hat, gilt als gematcht. Anders als bei tinder ist diese Option jedoch eher als Spiel gedacht, denn als volle Matchingmethode.

 

Procedere

Nach dem Herunterladen der kostenlosen App kann das Profil schon angelegt werden. Das erfolgt knapp per Steckbriefangaben zu Hobbies, Vorlieben, Interessen, gewünschten Partnereigenschaften und so weiter. Je ausführlicher die Angaben, desto treffsicherer gehen später natürlich die Matchings ein.
Ergänzen lässt sich der Account mit bis 35 Fotos. Wer diese Möglichkeit nicht voll ausschöpfen möchte, sollte aber zumindest ein Profilbild von sich hochladen. Nicht nur, dass es sofort mehr Interesse weckt, „Gesicht zu zeigen“. Ist kein Profilbild eingestellt, können schlicht keine Nachrichten versandt werden. Auch am „Wisch-Spiel“ kann der User, konsequenterweise, nicht teilnehmen. Dies ist ein erster, leichter Filter gegen Fakes.

Die ohnehin angenehm schnelle Anmeldung kann man noch einmal verkürzen, nutzt man die Login-Option via facebook.

 

Besonderheiten

  • 1-Klick-Anmeldung: App aufrufen, direkt starten
  • Einstellung möglich, nur von Mitgliedern mit übereinstimmenden Interessen Nachrichten zu erhalten
  • Volle Mobilität: Nutzung nur via App
  • Coin-System für besondere Features ohne VIP-Mitgliedschaft
  • Aktivität wird belohnt: Mit Likes, eingestellten Fotos usw. können sich User Coins verdienen
  • VIP-Mitgliedschaft kann sieben Tage kostenlos getestet werden
  • Bekannte Social Media- Features wie „Liken“ oder „Follow“
 

Preise

jaumo VIP

  • 12 Monate: ca. 2,50 Euro/Monat
  • 6 Monate: ca. 2,99 Euro/Monat
  • 3 Monate: ca. 3,50 Euro/Monat
  • 1 Monat: 4,99 Euro
 

Leistungen

Basis (Gratis)

  • Anlegen und Verwalten des Profils
  • Automatische Suche nach anderen jaumo-Nutzern im Umkreis
  • Partnervorschläge, Teilnahme am „Wisch-Spiel“ (bei hochgeladenem Profilfoto)
  • Volle Kontaktaufnahme (bei hochgeladenem Profilfoto)

jaumo VIP (Zusatzleistungen)

  • Besucherliste
  • Hervorgehobene Positionierung in den Suchergebnissen anderer
  • Zusendung von Nachrichten auch bei vollem Postfach des Empfängers
  • „Gelesen“-Info
  • Info über letzten Login eines Users
  • Erweiterte Auswahl von Stickern und Covern
  • Völlige Werbefreiheit
 

Testergebnis

111-0Gesamtbewertung 3,5 von 5:

 

Rating

11111 Anmeldung & Procedere 4,0 von 5:
1111- Usability & Design 3,5 von 5:
11110 Funktionalität & Kommunikation 4 von 5:
11110 Qualität & Aktualität der Profile 3,9 von 5:
111-0 Vermittlungswahrscheinlichkeit 3,3 von 5:

 

Pro

  • App kostenlos voll nutzbar, da alle Funktionen schon für Basis-Mitglieder frei
  • Moderate Werbeeinblendung in der kostenlosen Version
  • Kein Social Media-Zwang: Zugang auch ohne facebook & Co. möglich
  • Sehr einfache, intuitive Bedienung bei ansprechendem, modernen Design
  • Einfaches Kündigen: Option „Kündigung“ wählen, dann App deinstallieren
  • Sehr schnelle, konsequente Anti-Fake- Maßnahmen bei Meldung
  • Guter, erster Fake-Filter: Hauptfunktionen ohne Profilfoto nicht nutzbar
  • Faire Preisgestaltung der VIP-Mitgliedschaft
 

Contra

  • In Deutschland insgesamt noch zu wenige Mitglieder
  • Negativer Heimvorteil: Die meisten deutschen Nutzer unverändert aus den südlichen Bundesländern; in anderen Regionen nur wenige Matchings
  • (Noch) relativ hoher Männeranteil
  • Kostenlose App lockt naturgemäß viele Fakes
 

Fazit

Im „Ländle“ ist eine zu Recht immer beliebter werdende App entstanden, die mit tatsächlich einfachster Bedienung und ansprechendem Design echten Spaß am mobilen Flirten und Daten gewährleistet. Und sicher hat jaumo einige Herzen allein dadurch gewonnen, dass eben keine Reihe von gesichtslosen Investoren hinter dem Produkt steht. Statt dessen ist sie das Projekt zweier bodenständiger, authentisch wirkender Entwickler.

Wer vom „tinder-Wahnsinn“ in allen Facetten also genug hat, findet in jaumo genau das richtige Gegenstück: Hier herrscht nicht nur ein deutlich angenehmerer Umgangston. Im Gegensatz zum großen Konkurrenten ist die Preisgestaltung bei einer Premium-Mitgliedschaft fair und vor allem transparent.

Einziger, klarer Wermutstropfen:  Die Mehrzahl der deutschen jaumo-Nutzer findet sich noch immer in Baden-Württemberg und Bayern. Dieser Heimvorteil ist Nachteil für Suchende aus anderen Regionen. So kann es sogar im bevölkerungsreichsten Bundesland vorkommen, dass die Matchings vergleichsweise spärlich ausfallen. Selbst in NRW hat jaumo einfach noch zu wenige User.
Noch. Angesichts immer mehr begeisterter Nutzer ist abzusehen, dass sich dieses Ungleichgewicht in Wohlgefallen auflöst. Der rundum sympathischen und sehr empfehlenswerten App ist es zu wünschen.

 

Adresse

Jaumo GmbH
Wehrstr. 46
73035 Göppingen

Email und Support: Kontaktformular (https://jaumo.zendesk.com/hc/de/requests/new)

 
 

Nach >>oben

-